Vielen Dank für das besonnene Verhalten aller Mitglieder unserer Schulfamilie. Wir werden Sie hier weiterhin über neue Entwickklungen auf dem Laufenden halten. Bitte beachten Sie diesbezüglich auch unsere Veröffentlichungen im Elternportal.

Die Vertreter des Gesundheitsamts, des Universitätsklinikums Würzburg und der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns waren sich bei einem Treffen am vergangenen Samstag, dem 07.03.2020, im Landratsamt Würzburg einig, dass die Erkrankung (laut WHO) bei Kindern nur vergleichsweise selten auftritt und dann mild verläuft. „Schwere oder gar kritische Verläufe wurden nur bei einem sehr kleinen Teil der betroffenen Kinder und Jugendlichen beobachtet.“

Derzeit werden nur als „Risikopatienten“ Eingestufte getestet (entgegen anderer, falscher Meldungen in einigen Medien). Im Zweifelsfall können Sie mit der Hotline des Gesundheitsamts unter der Bürgertelefonnummer 0931 8003 5100 Kontakt aufnehmen.

Wer Kontakt mit einer bereits positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Person hatte, wird nicht automatisch getestet, solange er keine Symptome zeigt. Vorsichtshalber sollen diese Personen vom Tag des Kontakts an 14 Tage nicht in die Schule gehen.

Konkret: Eine entsprechende Verfügung des Bayerischen Gesundheitsministeriums besagt, dass alle Kinder und Jugendlichen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet (z. B. Südtirol) aufgehalten haben, die Schule für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr nicht betreten dürfen.