Schülerinnen und Schüler des Zentrums für musikalische Exzellenzförderung Würzburg übernahmen am Sonntagnachmittag die musikalische Gestaltung des Neujahrsempfangs des Würzburger Cartellverbandes im vollbesetzten Saal des Burkardushauses.

Im Zentrum der Veranstaltung stand die Festrede des bayerischen Staatsministers des Inneren,
Joachim Herrmann, der die Zuhörer mit einem Aufruf zum persönlichen Engagement für die demokratischen und christlichen Grundwerte entließ. Die jungen Musiker ernteten viel Beifall und gewannen mit ihrem maßgeschneiderten Programm ohne weiteres die Sympathien des
Ministers:

Paul Creston ( 1906-1985)

aus der Sonate op.19

  1. Satz „With gaiety“

Benjamin Lukas Bächler, Saxophon und Miho Outekhin, Klavier

 

Stefan Hippe ( * 1966)

Kinderträume“ Nr.1 sowie „ Die Spinne sitzt im Netz und…“

Fabienne Jesberger, Akkordeon und Klara Eyrich, Harfe

 

Franz Liszt (1811-1886)

aus 12 Etudes d´exécution transcendante

Nr.1 Preludio und Nr. 4 Mazeppa

Philipp Hubert, Klavier

Bericht Mainpost

 

Fotos: Silvia Gralla

             MGG