Das MGG bietet die Einrichtung einer Betreuung für diejenigen Schülerinnen und Schüler ausschließlich (!) der Jahrgangsstufen 5 und 6 an, um in Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten, die sich andernfalls um die Betreuung ihrer Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten.

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und
die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung).

Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind bzw. ist. Durch diese Maßnahme wird das Ziel der Allgemeinverfügung (s. unter „Aktuelles“ weiter unten) – Eindämmung der Ausbreitung des COVID-19 – nicht konterkariert. Denn durch die strengen Einschränkungen (Infrastrukturberufe, keine Verdachtsfälle bzw. Krankheitssymptomatik, keine Rückkehrer aus Risikogebieten) werden deutlich weniger Schülerinnen und Schüler an die Schulen kommen. Somit ist die Einhaltung von Hygienevorschriften und sind Vorsichtsmaßnahmen deutlich erleichtert. Bitte haben Sie deshalb auch Verständnis dafür, dass wir zum Schutz der betreuten Schülerinnen und Schüler ausschließlich Kinder der o. g. Jahrgangsstufen (5 und 6) betreuen werden, die zudem eine entsprechende Bestätigung bzgl. der Berufe der bzw. des Erziehungsberechtigten vorlegen.

Die Notfallbetreuung erstreckt sich auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit dieser Schülerinnen und Schüler. Die Einteilung der Schülerinnen und der Schüler wird von der Schulleitung vorgenommen. Zu diesem Zweck melden sie sich am Montag, dem 16.03.2020, zwischen 07:30 Uhr und 08:00 Uhr im Sekretariat unserer Schule. In den Fällen, in denen diese Schülerinnen und Schüler regelmäßig an der offenen Ganztagsbetreuung oder der Mittagsbetreuung teilnehmen, wird diese weiterhin sichergestellt.

Schülerinnen und Schüler, die dieses Betreuungsangebot nutzen, werden aufgefordert, ihre Schulsachen mitzubringen und ggf. weitere Materialien, die eine Betreuung erleichtern (Literatur etc.).